Dank vieler freiwilliger Helfer stehen nun drei Flutlichmasten auf dem Trainingsplatz

Es konnte wahrscheinlich keinen besseren Zeitpunkt geben, dieses Projekt abzuschließen. Der lange und heiße Sommer hat den Rasenplätzen in Schaumburg ordentlich zugesetzt und die Tage werden allmählich immer kürzer. Gut, dass der Hauptplatz in Lüdersfeld ab sofort bei den abendlichen Trainings geschont werden kann, denn auch der Trainingsplatz ist ab sofort mit Flutlicht ausgestattet.

Dank vieler freiwilliger Helfer stehen nun drei Flutlichtmasten rund um den Trainingsplatz. “Wir haben die Kommune nicht in Anspruch genommen”, erklärte Günter Schiller stolz. In Eigeninitiative verlegten aktive TuS-Mitglieder und freiwillige Helfer aus Lüdersfeld über 300 Meter Stromkabel, gruben die Löcher und gossen die Fundamente für die langen Flutlichtmasten. Nicht die erste und bestimmt auch nicht die letzte Aktion, die die vielen helfenden Hände des TuS-Lüdersfeld gemeinsam stemmen.