Am zweiten Tag der Volksbank Masters lösten die letzten zwei Mannschaften ihre Tickets für das Halbfinale. Bei strahlendem Sonnenschein trafen Sachsenhagen und Enzen sowie der FC Stadthagen und die U23 aus Bückeburg aufeinander.

Sachsenhagen trotz kämpferischer Leistung ausgeschieden

In einer kampfbetonten Begegnung zwischen dem SV Victoria Sachsenhagen I und dem TuS SW Enzen I setzte sich die Mannschaft in schwarz-weiß durch. Kurz vor der Pause gingen die Enzer mit 1:0 in Führung. Sachsenhagen versuchte nach der Halbzeit dagegen zu halten, ließ jedoch die nötige Genauigkeit im Aufbauspiel vermissen. Knapp 10 Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Enzen auf 2:0, legte 15 Minuten vor Schluss das 3:0 nach und machte mit dem 4:0 zum Schlusspfiff den Deckel drauf.

Mit Tempo ins Halbfinale

Die U23 aus Bückeburg und die erste Mannschaft des FC Stadthagen begannen die Partie mit hohem Tempo. Die Stadthäger erwischten den besseren Start und gingen in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Die Bückeburger konnten ihre Chancen nicht nutzen, Stadthagen erhöhte hingegen nach einer knappen halben Stunde auf 2:0. Halbzeit!

Bückeburg kam mit einem Traumstart aus der Pause. Gleich der erste Angriff saß zum 2:1. Und damit drehte Bückeburg auf, glich aus auf 2:2, erhöhte auf 2:3 und baute den Vorsprung auf 4:2 aus. Stadthagen kam noch einmal durch einen Elfmeter ins Spiel, musste sich bei Abpfiff aber 3:6 geschlagen geben.

Halbfinalbegegnungen stehen fest

Damit sind die Halbfinals gesetzt. Der SV Obernkirchen trifft am 20.07.2018 um 18:15 Uhr auf die U23 vom VfL Bückeburg und Bückeburgs erste Mannschaft spielt um 20:00 Uhr gegen den TuS SW Enzen.